Grundkonzept der Fließ-Injektions-Analyse

ablauf-fia-manuell

Basierend auf dem Konzept * schnell – wirtschaftlich – kompakt * wird die Fließinjektionsanalyse in verschiedenen Bereichen wie Wasser-, Abwasser-, Boden- und Umweltanalytik eingesetzt und dient hierbei der Automatisierung nasschemischer Verfahren.

Grundprinzip der Fließinjektionsanalyse ist das exakte, reproduzierbare Einbringen eines definierten Volumens einer wässrigen Probenlösung in einen Trägerstrom (Carrier). Dieser Trägerstrom transportiert die Probe zum Detektor (Photometer). Während dieser Zeit werden in vorgeschriebener Folge Reagenzien zudosiert, die mit der Probe reagieren und ein Signal erzeugen, welches in einem bestimmten Verhältnis zur Konzentration des Analyten steht.

Vorteile der Fließ-Injektions-Analyse:

  • Simultanbestimmung von bis zu 8 Parametern
  • Automatische Verdünnung bei Messbereichsüberschreitung
  • Integrierbarer Aufschluss für Gesamtbestimmungen (TP, TN, TCN, LFCN)
  • Anreicherungsverfahren zur Empfindlichkeitserhöhung (TCN, LFCN, Sulfid)
  • Hochempfindlichkeits- und Normal-Dialyse bei komplizierter Probenmatrix
  • Umfangreiches Methodenangebot

Methoden

Kontaktieren Sie uns gerne für weitere Informationen!